das Jahresprogramm 2017 als PDF (Änderungen vorbehalten)

Kirchenmusik 2017

... das war das Konzert am 26.11.2017 um 17.00 Uhr


Dezember
So 10.12. um 16.30 Uhr in der Petruskirche
Adventsmusik zum Weihnachtsmarkt
Singen – Hören
Lieder zum Mitsingen - Chöre - Instrumentalmusik
Der Eintritt ist frei – Spenden kommen der Kirchenmusik zugute.


November

Evang. Petruskirche Renningen
Sonntag 26. November 17.00 Uhr

„… der alles ist“

Chor- und Orchester-Konzert
Chor „Kreuz und quer“ und Kantorei der Renninger Petruskirche
Zwei Chöre und das Orchester versammeln ca. 100 Ausführende – DAS EVENT 2017 !

Konzertkarten an der Abendkasse - Schüler/Studenten 2,- /Erwachsene 10,-/Familien 20,-

„Hommage“ Roland Gäfgen Der erste Satz „Toccata“ war ursprünglich für Orgel komponiert und wurde 2016 für Klavier, Bläserquintett und Streicher eingerichtet. Das Klavier ist weniger als klassisches Klaviersolo sondern mehr als weiteres Orchesterinstrument mit eigener Klangfarbe gedacht. Das Intermezzo (1983/2016) entstand aus einer Idee für einen kurzen liturgischen „Amen“-Ruf. Das Rondo (2010/2016) zitiert ein winziges Motiv aus Takt 76 des 1.Satzes der Sonate A-Dur von Carl Philipp Emanuel Bach. Beim Erarbeiten dieser Sonate wurde ein Lesefehler in diesem Takt als eigener Gedanke improvisatorisch weitergesponnen und zunächst zu einem Orgelstück verarbeitet, das neu instrumentiert nun hier als dritter Satz Verwendung findet. Einzig das Finale wurde 2016 neu geschrieben. Der Titel „Hommage“ bezieht sich auf die gänzlich tonale Musiksprache, auf die Verneigung vor ihren klanglichen Vorbildern und dem „…Stück, wie ich es gerne schon vor 40 Jahren gekonnt hätte zu schreiben.“

„Higher Purpose“ Text und musik TIM & HARLEY HOSMANN und „Dein Segen leuchtet“ Musik JONATHAN SCHAFFNER - Text  BIRGIT KLEY, zwei Lieder aus den Chormappen des ejw/mukubi, fast 20 Jahre DAS Repertoire und Quelle vieler Lieblingslieder vom Chor „Kreuz und quer“. Normalerweise werden die oftmals einstimmigen Chorsätze von einer Band (Gitarre, Keyboard, Bass, Schlagzeug) begleitet. Aber für unser Konzert – Premiere ! -  wurde die Begleitung dieser zwei Lieblingslieder für Orchester (Bläser, Streicher, Klavier) und fetten Chorklang eingerichtet. „Higher purpose“ Rock/fetzig/virtuos und „Dein Segen leuchtet“ Ballade/ruhig/lyrisch erklingen in besonderer Klangpracht.

„ … der alles ist“ (Uraufführung) Text charles de foucauld – Musik Roland Gäfgen Symphonische Meditation für Chor, Bläserquintett, Streichorchester und Klavier von Roland Gäfgen über einen Text von Charles Eugène Vicomte de Foucauld, Charles de Jésus, im Deutschen auch Bruder Karl von Jesus, (* 15. September 1858 in Straßburg; † 1. Dezember 1916 in Tamanrasset, Algerien). Er war ein französischer Forscher, Offizier des französischen Heeres, Priester, Mönch und Eremit, wurde im Zusammenhang mit dem Ersten Weltkrieg vor seiner Klause von Senussi ermordet und am 13. November 2005 von Papst Benedikt XVI. seliggesprochen. Nach seinem Tod wurden elf Ordensgemeinschaften und acht weitere Gemeinschaften und Säkularinstitute gegründet, die sich auf Charles de Foucauld berufen. (Quelle zu Foucauld: wikipedia). Die Musik versucht in einer anderen Tonsprache als in der „Hommage“, den Text deutend zu untermalen, verwendet ebenfalls ältere Orgelkompositionen, die hier als Orchesterpart im Anfang und als zwei Zwischenspiele weiterverarbeitet wurden.

„Jesu, meine Freude“ Motette für vier- bis fünfstimmigen Chor, von Johann Sebastian Bach mit dem Text des gleichnamigen Kirchenlied von Johann Franck und der Melodie Johann Crüger. Zwischen den sechs Strophen des Liedes erklingen freie Chorteile mit Texten aus dem Römerbrief. Bach komponierte die Motette zwischen 1723 und 1735, vermutlich für eine Begräbnis- oder Gedächtnisfeier. Die Motette gehört zu den prächtigsten und anspruchsvollsten Chorwerken, die bisher von einem Chor der Renninger Petruskirche gesungen wurden. Die Motette wird vom Oratorienorchester begleitet.

Hommage - Roland Gäfgen
Toccata – Rondo – Finale

HIGHER PURPOSE - Tim & Harley Hosmann - Orchesterfassung von Roland Gäfgen

Is it the dream that you thought you would find Ist das der Traum, den Du dachtest zu finden, Or is it more like the blind leading the blind oder eher so, wie der Blinde den Blinden führt ? You look around, but it's hard to be seen Du siehst dich um, aber es ist so schwer zu sehen, What is it for and what does it mean wozu der Traum dient und was er bedeuten soll, It all seems so temporary erscheint doch alles so flüchtig. Let me lead you Lass dich von mir führen. Up, up to a higher ground auf, hinauf – auf eine höhere Ebene, Movin' up to the next dimension sich in die nächste Dimension begebend, Up, up where the truth is found auf, hinauf – wo sich die Wahrheit finden lässt. Forgive me, but I got to mentionVerzeih, aber ich muss es erwähnen, Up, up, you can spread your wings auf, hinauf – spann deine Flügel aus, Movin' up, you were meant to soar auf, hinauf – du solltest schweben, Up, up, your heart's been tellin' you auf, hinauf – dein Herz wird es dir erzählen. There's so much more Da ist noch so viel mehr. You were made for a higher purpose Du wurdest für einen höheren Zweck erschaffen,
Why you diggin' 'round on the ground warum wühlst du nur im Boden herum ? There's only one answer Es gibt nur eine Antwort, Take to the sky and you'll find a higher purpose zum Himmel auf, finde deine höhere Bestimmung. Come on, come on, take a cue from me Komm schon, nimm ein Stichwort von mir, I'll show you the answer ich zeige dir die Antwort. Keep your eyes on eternity Verliere die Ewigkeit nicht aus den Augen. Is there a reason you're passing it by Gibt es einen Grund, warum du an ihr vorbeigehst ? Well, if there is, sit me down and tell me why Nun, wenn ja, setz dich zu mir und erzähl warum. You're holding on to a dream that's not real Du hältst an einem irrealen Traum fest The game's up baby, it's time to deal Das Spiel hat begonnen, es ist Zeit zu handeln It all seems meaningless to me Das alles scheint mir bedeutungslos. Is there a reason Gibt es einen Grund ? If you listen to the rhythm of the life that you've been livin' Höre auf den Rhythmus deines Lebens, There's an answer you've been given dir ist eine Antwort gegeben to the questions in your heart  auf die Fragen in deinem Herzen. I know you can find it Ich weiß, du kannst sie finden, If you want to find the meaning in the life wenn du die Bedeutung im Leben finden willst, that you've been leading welches du geführt hast. If you're kicking and you're beating on the door Wenn du heftig an die Tür klopfst, It'll open up, I know you can find it wird sie sich öffnen, ich weiß, du kannst sie finden.

Dein Segen leuchtet - Jonathan Schaffner / Birgit Kley - Orchesterfassung von Roland Gäfgen

Dein Segen leuchtet in der Nacht und meine Sehnsucht ist noch wach.
Wenn gleich ein Traum vom Himmel fällt, heb ich ihn auf, ein Traum erhellt.

Dein Segen singt ein altes Lied. Ich bin ganz still, bis es verweht.
Dann wird der Raum um mich so weit, Gott, du bist da in meiner Zeit.

Dein Segen tanzt im Sternenraum. Mir wird so leicht, ich fass es kaum.
Und wenn ein Engel mir dann winkt, tanz ich hinauf, das Schwere sinkt.

Dein Segen füllt mein Herz mit Mut. Ein klarer Blick tut mir so gut.
Zum Horizont gehst du mit mir. Gott, du bist da, ich traue dir.

Dein Segen hüllt mich wieder ein, und meine Angst bleibt jetzt allein.
Wenn gleich ein Traum vom Himmel fällt, heb ich ihn auf. Ein Traum erhellt.

„… der alles ist“ Text Charles de foucauld - Gäfgen

Meine Seele taucht immer wieder in tiefen Frieden

Fühlen, dass alles Vergängliche nichtig ist
Spüren, dass es auf Gott zu geht
Denken an sein ewiges Dasein
                fühlen – spüren – denken – nichtig - Gott zu – ewig – Dasein

Große Freude am Vollkommenen

Unwandelbares Glück des geliebten Gottes

Glücklich werden vom Glück des Geliebten

Der Gedanke an seinen unwandelbaren Frieden schenkt der eigenen Seele Frieden

Selbst der Anblick meines Nichts betrübt mich nicht, sondern hilft mir,
mich selbst zu vergessen und nur an ihn zu denken,

… der alles ist.

Besinnung - Pfarrer Matthias Bauschert
zu ausgewählten Textstellen

Hommage - Roland Gäfgen
Intermezzo

Jesu, meine Freude- Sebastian Bach
Motette (Orchester Colla parte)

Jesu, meine Freude, meines Herzens Weide, Jesu, meine Zier.
Ach, wie lang, ach lange ist dem Herzen bange, und verlangt nach dir !
Gottes Lamm, mein Bräutigam, ausser dir soll mir auf Erden nichts sonst Liebers werden.

Es ist nun nichts Verdammliches an denen, die in Christo Jesu sind,
die nicht nach dem Fleische wandeln, sondern nach dem Geist.

Unter deinem Schirmen bin ich vor den Stürmen aller Feinde frei.
Lass den Satan wittern, lass den Feind erbittern, mir steht Jesus bei!
Ob es itzt gleich kracht und blitzt, ob gleich Sünd und Hölle schrecken; Jesus will mich decken.

Denn das Gesetz des Geistes, der da lebendig machet in Christo Jesu
hat mich frei gemacht von dem Gesetz der Sünde und des Todes.

Trotz dem alten Drachen, trotz des Todes Rachen, trotz der Furcht darzu !
Tobe, Welt, und springe; ich steh hier und singe in gar sichrer Ruh !
Gottes Macht hält mich in acht; Erd und Abgrund muss verstummen, ob sie noch so brummen.

Ihr aber seid nicht fleischlich, sondern geistlich, so anders Gottes Geist in euch wohnet.
Wer aber Christi Geist nicht hat, der ist nicht sein.

Weg mit allen Schätzen, du bist mein Ergötzen, Jesu, meine Lust !
Weg, ihr eitlen Ehren, ich mag euch nicht hören, bleibt mir unbewusst !
Elend, Not, Kreuz, Schmach und Tod soll mich, ob ich viel muss leiden, nicht von Jesu scheiden.

So aber Christus in euch ist, so ist der Leib zwar tot um der Sünde willen;
der Geist aber ist das Leben um der Gerechtigkeit willen.

Gute Nacht, o Wesen, das die Welt erlesen, mir gefällst du nicht! Gute Nacht, ihr Sünden, bleibet weit dahinten,
kommt nicht mehr ans Licht! Gute Nacht, du Stolz und Pracht ! Dir sei ganz, du Lasterleben, gute Nacht gegeben.

So nun der Geist des, der Jesum von den Toten auferwecket hat, in euch wohnet,
so wird auch derselbige, der Christum von den Toten auferwecket hat,
eure sterblichen Leiber lebendig machen, um des willen, dass sein Geist in euch wohnet.

Weicht, ihr Trauergeister, denn mein Freudenmeister, Jesus, tritt herein.
Denen, die Gott lieben muss auch ihr Betrüben lauter Sonne sein.
Duld ich schon hier Spott und Hohn, dennoch bleibst du auch im Leide, Jesu meine Freude.

Die Ausführenden

Querflöte Maria Kalesnikava / Oboe Sieglinde Ackermann / Klarinette Thomas Reil / Horn Marcus Borchert / Fagott Ines Kassing / Violine I Adelheid Abt, Theresia Hanke, Christine Schuster / Violine II Kathrin Bscheidl, Dorothea Köhler-Bellmann, Rotraut Fischer-Walter / Viola Veronika Hahn, Bernd Gillardon, Gerhardt Löffler / Violoncello Heidi Wendel, Elisabeth Vöhringer / Contrabass Marcus Löffler / Flügel Kyoko Sawada
Chor „Kreuz und quer“ - Evang. Kirchengemeinde Renningen
Kantorei - Evang. Kirchengemeinde Renningen
Leitung - Roland Gäfgen, Kantor und Organist


Oktober


Samstag 14. Oktober 19.00 Uhr
„himmlisch – irdisch“
Konzert mit dem Frauenchor Da Capo
in der Evang. Petruskirche
Leitung – Sabine Strohhäcker
Klavier – Michael Hajek


Evang. Petruskirche Renningen
Sonntag 1.10.2017 um 19:00 Uhr
Boys´ Choir of Temple Church, London
Knabenchor und Orgel
Choral Evensong

Anlässlich des 500. Reformationsjubiläums gastiert der renommierte und international gefragte "Boys Choir of Temple Church" (London) am Sonntag, 1. Oktober um 19 Uhr in der Petruskirche Renningen. Der prominente Knabenchor musiziert in Form des berühmten anglikanischen "Choral Evensong" Chorwerke von S.S.Wesley, T.Tallis und R.Vaughan-Williams. Die Leitung hat der Director of Music Roger Sayer, an der Orgel begleitet den Chor Greg Morris. Lassen Sie sich entführen in die Welt der englischen Chor- und Orgelmusik und erleben Sie den Zauber der Jahrhunderte alten Knabenchorpraxis der großen anglikanischen Kathedralschulen.

mit "Eintritt" - in Form einer Spende eigener Wahl
(empfohlen: Erwachsene spenden 10,- Euro, Kinder sind frei)


Juli

„Joy to my soul“
Sonntag 2. Juli 19.00 Uhr

in der Evang. Petruskirche

Chor der Höfinger Kirchengemeinde
LeitungBurgel Wankmüller

Freedom is coming
Reaching out

We believe
Ihr seid das Licht der Welt

Meine Klage, meine Zweifel - Besinnung mit Andante von J.S.Bach

Jugendkantorei
Leitung - Roland Gäfgen

Vois sur ton chemin
Wonderwall
May the road

Chor „Kreuz und quer“, Renningen
Leitung - Roland Gäfgen

Wie ein Lachen
Herr, ich komme zu dir
Never let me go
Joy to my soul
New Millenium

Meine Freude, meinen Dank - Besinnung mit Adagio e dolce von J.S.Bach

Gemeinsam

Sound of Silence
My Lighthouse
Friedensmesse Nr.2,6,8
Ubi caritas
Stay with me


Juni

VATER und Sohn – in bester Harmonie / die Virtuosen /die Krönung

In drei Konzerten der Orgel

Mein schon lang gehegter Wunsch war es, alle überlieferten sechs Triosonaten von J.S.Bach spielen zu können. Dieses Jahr ist es soweit. Diese Triosonaten gehören zu den schönsten und anspruchsvollsten Barockkompositionen und zu den Kompositionen, die eine Orgel ganz besonders gut zum Klingen bringen. In diesen Musikstücken spielen die linke und rechte Hand jeweils eine eigene selbständige Stimme, die sich, wie im Dialog, Frage und Antwort (Themen und Motive) zuwerfen. Und die Füße spielen eine Bass-Stimme dazu, die sich ebenfalls immer mal wieder mit dem Thema hervortut. Von seinem Sohn, Carl Philipp Emanuel Bach, sind ebenfalls sechs Sonaten, die Prinzessin Amalie gewidmet sind, überliefert. Die Tonsprache ist eine ganz andere. Der Sohn hat sich vollkommen vom Stil seines Vaters gelöst und eigene Wege gesucht – und gefunden – eben so, wie es im Familienleben geht. Aus Gründen der Konzertlänge wurden diese insgesamt 12 Sonaten auf drei Konzerte verteilt.

Ihr Organist Roland Gäfgen

3.Konzert VATER und Sohn – die Krönung
Pfingstsonntag 4.Juni 2017 19.00 Uhr Evang. Petruskirche Renningen

Sonata D-Dur, Wq 70/5, H 86
Allegro di molto - Adagio e mesto - Allegro

SONATA V C-Dur BWV 529
Allegro – Largo – Allegro

Sonata B-Dur, Wq 70/2, H 134
Allegro - Arioso - Allegro

SONATA VI G-Dur BWV 530
Vivace – Lento – Allegro


Mai

2.Konzert VATER und Sohn – die Virtuosen 21.Mai 2017 19.00 Uhr Evang. Petruskirche Renningen

SONATA VI e-moll BWV 528
Adagio Vivace – Andante – Un poco Allegro

Sonata a-Moll, Wq 70/4, H 85
Allegro assai - Adagio - Allegro

SONATA III d-moll BWV 527
Andante – Adagio e dolce – Vivace

Sonata A-Dur, Wq 65/32, H 135 (Zweitfassung)
Allegro - Andante con Tenerezza - Allegretto


April

VATER und Sohn – in bester Harmonie

In drei Konzerten der Orgel

Mein schon lang gehegter Wunsch war es, alle überlieferten sechs Triosonaten von J.S.Bach spielen zu können. Dieses Jahr ist es soweit. Diese Triosonaten gehören zu den schönsten und anspruchsvollsten Barockkompositionen und zu den Kompositionen, die eine Orgel ganz besonders gut zum Klingen bringen. In diesen Musikstücken spielen die linke und rechte Hand jeweils eine eigene selbständige Stimme, die sich, wie im Dialog, Frage und Antwort (Themen und Motive) zuwerfen. Und die Füße spielen eine Bass-Stimme dazu, die sich ebenfalls immer mal wieder mit dem Thema hervortut. Von seinem Sohn, Carl Philipp Emanuel Bach, sind ebenfalls sechs Sonaten, die Prinzessin Amalie gewidmet sind, überliefert. Die Tonsprache ist eine ganz andere. Der Sohn hat sich vollkommen vom Stil seines Vaters gelöst und eigene Wege gesucht – und gefunden – eben so, wie es im Familienleben geht. Aus Gründen der Konzertlänge werden diese insgesamt 12 Sonaten auf drei Konzerte verteilt. Das 1.Konzert wird am Sonntag 30. April 19.00 Uhr in der Evang. Petruskirche stattfinden. Das zweite Konzert am Sonntag 21. Mai um 19.00 Uhr und das dritte Konzert ist voraussichtlich am Pfingstsonntag. 4.Juni

Ihr Organist Roland Gäfgen

1.Konzert 30.April 2017 19.00 Uhr Evang. Petruskirche Renningen

SONATA I Es-dur BWV 525 (JOHANN SEBASTIAN BACH)
Allegro moderato – Adagio – Allegro

Sonata g-Moll, Wq 70/6, H 87 (Carl Philipp Emanuel Bach)
Allegro moderato - Adagio - Allegro

SONATA II c-moll BWV 526
Vivace – Largo – Allegro

Sonata F-Dur, Wq 70/3, H 84
Allegro - Largo - Allegretto


Das waren die Chöre am Sonntag 12. März 17.00 Uhr
zum Ökumenischen Chorkonzert
in der Kath. Bonifatiuskirche Renningen

Foto: Bruno Grömminger

Programm

Renninger Schola:
Gregorianisch - Qui manducat carnem meam
Charles Gounod (1818 - 1893) - aus der Cäcilienmesse Agnus Dei ( Solo: Albert Sauter )

Chor der Neuapostolischen Gemeinde Renningen/Malmsheim                 

Johann Crüger - Ich singe dir mit Herz und Mund
Bärbel Lindhüber - Du hast uns als Gemeinde in deinen Dienst gestellt
Ernst H. Gebhardt - Dich, Gott loben wir

Chor „Kreuz und Quer“
S. Townend /E.Remmers - Jesus, Mitte meines Lebens
Sally Albrecht - No need to knock
K.Wächter/P.Eltemann - United we stand

Instrumental
Peter Przystianiak - Aus „Five Angels“ für Flöte und Klavier
Katharina Gäfgen (Flöte), Roland Gäfgen (Klavier), Kay Richter (Cajon)

Chor Marengomo
Lorenz Maierhofer - Body and Soul, What a happy day, I’ve got a feeling,  sing holy

Kantorei
Martin Luther - Non moriar
Johann Seb. Bach - Ich steh in meines Herren Hand
Johann Seb. Bach - Jesus, meine Freude

Kantorei und Kreuz und Quer
William Boyce - Alleluja

Finale
Matthias Degott - Jesus Christ, lamb of God, Collin Mawby - Großer Gott wir loben dich


Dienstag 7. März 19.00 Uhr
Vollversammlung – Wahlen
im Evang. Gemeindehaus

„Freundeskreis zur Förderung der Musik
in der Renninger Petruskirche“

Impressum - - - Kontakt