Konzert-Archiv 2011

 
Der "Freundeskreis zur Förderung der Musik in der Renninger Petruskirche" wird 2011 erstmals mit einem kleinen Stand auf dem ...

... Weihnachtsmarkt der Stadt Renningen 3./4.12. 2011 ...

... vertreten sein. Mit viel Musik, Unterhaltung, Information und einer Leckerei, die so niemand anzubieten hat, wollen wir auf die vielfältige Chorarbeit an der Evang. Petruskirche in Renningen aufmerksam machen. Der Stand wird geöffnet sein bis zur ...

... Adventsmusik am Sonntag, den 4.Dezember, um 16.30 Uhr in der Evang. Petruskirche Renningen

Sologesang (Ulrike Dehnen) - Orgelmusik (Roland Gäfgen) - Beiträge der Chöre und Lieder zum Mitsingen
Eintritt frei - Spenden unterstützen die kirchenmusikalische Praxis

"Nun komm, der Heiden Heiland" Choralfantasie für Orgel solo von Nicolaus Bruhns
"Bereite dich Zion" Arie aus dem Weihnachtsoratorium von J.S.Bach

"Meine Seele erhebt den Herren" Kanon von J.Petzold mit den Zuhörern gesungen

"Die Hirten erwachten nachts im Feld"
"Hirten wachen im Feld"
"Das zarte Knäblein ward ein Mann"
drei Lieder von Peter Cornelius für Gesang und Orgel

"Wieder willst Du Wohnung nehmen auf der Erde hier" ein Lied mit den Zuhörern gelernt

"Nun komm, der Heiden Heiland" Choralvorspiel von J.S.Bach
"Erwach, frohlocke, du Tochter von Zion" Arie aus dem "Messias" von G.F.Händel
 


Nach dem Programm "Power" - des Oslo Gospel Choir - singt der Chor "Kreuz und quer"
wieder Songs dieses weltbekannten Chores.
"Joy to my soul" "You are the joy in me" "This ist the Lords Doing"
"Love is a wonderful thing" "Precious to me"
um nur ein paar aus der Sammlung "Joy" zu nennen - Balladen, Soul und Rap

1986 gründete Christian-Markus Raiser einen Jugendchor. Auf Wunsch einiger Eltern, sich bei den Konfirmationsgottesdiensten musikalisch einbringen zu dürfen, entstand zunächst projektweise der Eltern- und Jugendchor. Diese Entwicklung verselbständigte sich, die Heranwachsenden aus den Kinderchören schufen die Jugendkantorei. Der Elternchor bekam 1998 den Namen "Kreuz und quer", heute ein zwischen 40 und 50 Personen starker Chor, mit zahlreichen Männerstimmen übrigens ...

Sämtliche solistische Partien werden von Sängerinnen und Sänger
der Jugendkantorei, von "Kreuz und quer" gesungen.

Thomas Bentel (Keyboard), Jörg Fischötter (Gitarre)
Robert Jopp (Bass), Patrick Böhme (Schlagzeug)
Roland Gäfgen (Rap, Leitung)


Sonntag 23.Oktober 19.00 Uhr - "Alles, was ihr tut"

Für die über die angegebenen links erreichbaren Seiten kann keine Haftung übernommen werden. Sie sollen zu weiteren Informationen zu dem Liederheft "Wo wir dich loben" verhelfen und das Anhören einer Aufnahme "Mein Freund ist mein" von Böhm bei YouTube ermöglichen.

Kantaten und Orgelwerke von Böhm, Bruhns und Buxtehude
an der Orgel und Leitung: R.Gäfgen
Renninger Kammerchor

Der Kammerchor lässt mit den Kantaten „Alles, was ihr tut „(Buxtehude) und besonders „Mein Freund ist mein“ (Böhm) einen Ohrenschmaus erwarten. Unter http://www.youtube.com/watch?v=nhQgyXBhi-U kann man einen Klangeindruck von der sehr schönen Kantate "Mein Freund ist mein" von G.Böhm bekommen. Als Orgelwerke werden zu hören sein Präludium und Fuge von G.Böhm, "Te Deum" von D.Buxtehude und das "große e-moll" von N.Bruhns. Alles Musik, die mit ihrer Frische überrascht und mit ihren vergleichsweise unkomplizierten Klängen von Klarheit geprägt ist, modern gesprochen durchaus wellness-fähig. Der Eintrittspreis wird von den Besuchern am Ausgang selbst festgelegt.


Evang Petruskirche Renningen
Sonntag 10.Juli 2011 um 10.00 Uhr
Singspiel im Gottesdienst
"Simon Petrus, Menschenfischer"
aus dem Singspiel von Markus Nickel
Kinderchor, Jugendchor und Jugendkantorei der Renninger Petruskirche
Rotraut Fischer-Walter (Violine) - Ralf Köller (Klarinette) - Florin Walter (Cello)
Leitung: Roland Gäfgen

Ursprünglich hieß jener Jünger Simon, dem Jesus viel zugetraut und auch einiges anvertraut hat und später den Namen Petrus (Fels) gab. Petrus war diesen Aufgaben nicht immer gewachsen und auch einmal ein richtiger Versager. Das manchmal ängstliche und zagende Verhalten von Petrus können wir gut nachvollziehen, es hilft uns sogar, ihn als ein lebensechtes Vorbild anzunehmen, wie man seiner Berufung letztlich treu bleiben kann. Unsere Vorfahren dachten vielleicht ähnlich über Petrus, als sie ihm in unserer Kirche vor etwa 800 Jahren einen Altar weihten und später die Renninger Kirche nach diesem Petrus benannten. Die Lieder aus dem Musical von Markus Nickel, gesungen von fast 30 Kindern und Jugendlichen, stellen mit kurzen Spiel- und Sprechszenen die Berufung von Petrus in den Mittelpunkt.


Evang Petruskirche Renningen
Sonntag 12.Juni 2011 um 10.00 Uhr
Gottesdienst am Pfingstsonntag
"Gloria" von Antonio Vivaldi
Kantorei der Renninger Petruskirche
ein Instrumentalensemble
Leitung: Roland Gäfgen

Glockenläuten
C h o r: Gloria; Et in terra pax
Votum - Begrüßung
Gemeindelied: 131, 1-3
Psalmgebet: Psalm 118, EG 747
Gebet - Stilles Gebet
C h o r: Laudamus te; Gracicas; Propter magnum
Schriftlesung Apostelgeschichte: 2,1-18
Gemeindelied: 136,1-3
P r e d i g t:
C h o r: Domine deus; Domine fili; Domine deus
Fürbitten
Vaterunser
Gemeindelied 136, 4 + 7
Abkündigungen
C h o r: Qui tollis; Qui sedes
Segen
C h o r: Quoniam; Cum Sancto
C h o r und Gemeinde: Kanon 132


Samstag 4.Juni 2011 um 19.00 Uhr in der Renninger Petruskirche - Konzert mit dem "Gloria" von Antonio Vivaldi - Gastchor aus Occhiobello

Organ pieces:

A.GUERZONI (1963) Toccata in C (only organ) organist Alberto Guerzoni
G.VERDI (1813-1901) Marcia Trionfale dall’Aida (transcriptionfororganfourhands)organists Riccardo Galli and Alberto Guerzoni
 
CORO POLIFONICO “Antonio Vivaldi”
Direttore: M° Alberto Guerzoni
Organista: Prof.ssa Gabriella Mirri
“l’Italia del bel canto fra ‘800 e ‘900”
 
B.DE MARZI (1935) Improvviso
G.VERDI (1813-1901) La vergine degli angeli (dall’opera La forza del destino)
(soprano Rossana Antonioli,tenore Alberto Pometto,basso He Rui)
M.FRISINA (1954) Pacem in terris
A.GUERZONI (1963) Cantate Domino
B.DE MARZI (1935) Maria lassù
G.VERDI (1813-1901) Va pensiero sull’ali dorate (dall’opera Nabucco)
G.DE MARZI (1935) Signore delle cime
G. VERDI (1813-1901) O Signore dal tetto natìo (dall’opera I Lombardi alla prima crociata)
G.ROSSINI (1792-1868) Salve Regina
G.VERDI (1813-1901) Libiam nei lieti calici (dall’opera Traviata )
(soprano Rossana Antonioli,tenore Alberto Pometto)
 
 
CORALE di RENNINGEN
Gloria di Antonio Vivaldi
 
Il coro polifonico “Antonio Vivaldi” di S.M.MADDALENA
 
Ha partecipato a numerose rassegne corali e organistiche sia nel Veneto che in Emilia-Romagna, tra le quali "I° Rassegna Organistica e di Coro M.E.Bossi" "Rassegna musicale Vespri d'Organo", "Rassegna Musiche d'inverno" , "Rassegna Musicale Estense”, ecc… eseguendo oltre 100 concerti.
Già da anni è invitata regolarmente alla Rassegna di Scholae Cantorum nella diocesi di Ferrara-Comacchio. Ha cantato in importanti sedi come il Duomo di Ferrara, il Duomo di Rovigo, il Santuario della Madonna delle Grazie a San Giovanni Rotondo (Foggia), e al Teatro di Mennecy in Francia.
Ha registrato per Tele Radio Padre Pio e per Radio Maria ed ha eseguito un concerto nella Chiesa Madre di Pietrelcina. Ha registrato un CD di musiche vocali e strumentali dal titolo “Canto Polifonici e celebri toccate” edito da Musicando.
 
Alberto Guerzoni
Si è diplomato con il massimo dei voti in Organo, in Clavicembalo e in Pianoforte. Ha partecipato a festivals eseguendo oltre 400 concerti e tournée in tutta Europa. Ha collaborato come cembalista con l’Orchestra Estense, l'Orchestra del Conservatorio "G.Frescobaldi" e il "Collegium Musicum Ferrariense”. E’ Presidente dell’Associazione Organistica “Amici dell’Organo”di Ferrara ,Direttore dell’Orchestra da camera e della Corale “Antonio Vivaldi” di S.M.Maddalena , direttore artistico del Festival d’Organo di Ferrara e della Rassegna “Musiche di Primavera” di S.M.Maddalena. E’ docente presso il Conservatorio “Buzzolla” di Adria. Ha al suo attivo 12 pubblicazioni con Ed. Pizzicato Verlag Helvethia (Svizzera), Ed. Bardon Enterprises (Londra) , Ed. Eurarte, Ed. Armelin, Ed. Schifanoia.Ha effettuato la registrazione di 6 CD editi da Tactus, Rainbow,New Art Studio, Bertelli,Diapason Records e registrazioni radiofoniche e televisive con la Rai, Radio Vaticana ed altre emittenti private;ha composto e registrato musiche originali per due documentari, uno sulla città di Ferrara e l’altro sul Castello Estense edito dalla Tecom Projet di Ferrara.

 

Samstag 4.Juni 2011 um 19.00 Uhr in der Renninger Petruskirche - Konzert mit dem "Gloria" von Antonio Vivaldi - Gastchor aus Occhiobello

Organ pieces:

A.GUERZONI (1963) Toccata in C (only organ) organist Alberto Guerzoni
G.VERDI (1813-1901) Marcia Trionfale dall’Aida (transcriptionfororganfourhands)organists Riccardo Galli and Alberto Guerzoni
 
CORO POLIFONICO “Antonio Vivaldi”
Direttore: M° Alberto Guerzoni
Organista: Prof.ssa Gabriella Mirri
“l’Italia del bel canto fra ‘800 e ‘900”
 
B.DE MARZI (1935) Improvviso
G.VERDI (1813-1901) La vergine degli angeli (dall’opera La forza del destino)
(soprano Rossana Antonioli,tenore Alberto Pometto,basso He Rui)
M.FRISINA (1954) Pacem in terris
A.GUERZONI (1963) Cantate Domino
B.DE MARZI (1935) Maria lassù
G.VERDI (1813-1901) Va pensiero sull’ali dorate (dall’opera Nabucco)
G.DE MARZI (1935) Signore delle cime
G. VERDI (1813-1901) O Signore dal tetto natìo (dall’opera I Lombardi alla prima crociata)
G.ROSSINI (1792-1868) Salve Regina
G.VERDI (1813-1901) Libiam nei lieti calici (dall’opera Traviata )
(soprano Rossana Antonioli,tenore Alberto Pometto)
 
 
CORALE di RENNINGEN
Gloria di Antonio Vivaldi
 
Il coro polifonico “Antonio Vivaldi” di S.M.MADDALENA
 
Ha partecipato a numerose rassegne corali e organistiche sia nel Veneto che in Emilia-Romagna, tra le quali "I° Rassegna Organistica e di Coro M.E.Bossi" "Rassegna musicale Vespri d'Organo", "Rassegna Musiche d'inverno" , "Rassegna Musicale Estense”, ecc… eseguendo oltre 100 concerti.
Già da anni è invitata regolarmente alla Rassegna di Scholae Cantorum nella diocesi di Ferrara-Comacchio. Ha cantato in importanti sedi come il Duomo di Ferrara, il Duomo di Rovigo, il Santuario della Madonna delle Grazie a San Giovanni Rotondo (Foggia), e al Teatro di Mennecy in Francia.
Ha registrato per Tele Radio Padre Pio e per Radio Maria ed ha eseguito un concerto nella Chiesa Madre di Pietrelcina. Ha registrato un CD di musiche vocali e strumentali dal titolo “Canto Polifonici e celebri toccate” edito da Musicando.
 
Alberto Guerzoni
Si è diplomato con il massimo dei voti in Organo, in Clavicembalo e in Pianoforte. Ha partecipato a festivals eseguendo oltre 400 concerti e tournée in tutta Europa. Ha collaborato come cembalista con l’Orchestra Estense, l'Orchestra del Conservatorio "G.Frescobaldi" e il "Collegium Musicum Ferrariense”. E’ Presidente dell’Associazione Organistica “Amici dell’Organo”di Ferrara ,Direttore dell’Orchestra da camera e della Corale “Antonio Vivaldi” di S.M.Maddalena , direttore artistico del Festival d’Organo di Ferrara e della Rassegna “Musiche di Primavera” di S.M.Maddalena. E’ docente presso il Conservatorio “Buzzolla” di Adria. Ha al suo attivo 12 pubblicazioni con Ed. Pizzicato Verlag Helvethia (Svizzera), Ed. Bardon Enterprises (Londra) , Ed. Eurarte, Ed. Armelin, Ed. Schifanoia.Ha effettuato la registrazione di 6 CD editi da Tactus, Rainbow,New Art Studio, Bertelli,Diapason Records e registrazioni radiofoniche e televisive con la Rai, Radio Vaticana ed altre emittenti private;ha composto e registrato musiche originali per due documentari, uno sulla città di Ferrara e l’altro sul Castello Estense edito dalla Tecom Projet di Ferrara.

Sonntag 29.Mai 2011 um 19.00 Aula des Renninger Schulzentrums - "Goldberg- Variationen" J.S.Bach - Klavier, Roland Gäfgen


„Christ lag in Todesbanden“ BWV 4

Kantate von J.S.Bach im Ostergottesdienst, 24.April 2011 10.00 Uhr

Eine der frühen Kantaten von Bach, in welcher ausschließlich die Liedstrophen des gleichnamigen Liedes EG 101 verarbeitet sind, sodass die Gemeinde mithilfe des Gesangbuches den Text problemlos mitverfolgen kann. Aufgeführt wird die Kantate vom Renninger Kammerchor, Jugendlichen aus dem Chor der Musikschule der Stadt Renningen (Einstudierung: Hans-Jörg Kalmbach) und einem Streichensemble. Die Kantate wird in mehrere Abschnitte aufgeteilt als Teil des Gottesdienstes und seiner Liturgie erklingen. Leitung Roland Gäfgen.


und hier eine Konzertempfehlung ausserhalb Renningens:

Stunde der Kirchenmusik in der Evang.Stadtkirche Leonberg
Samstag, den 30.April 2011 19.30 Uhr

Sechs Sonaten von Carl Philipp Emanuel Bach
gespielt auf der Chororgel von Roland Gäfgen (Renningen)

Ende 1755 hatten der Orgelbauer Peter Migendt und sein Schüler Ernst Marx für die musikliebende Prinzessin Anna Amalia von Preußen, Schwester Friedrichs des Großen, die Orgel im Berliner Schloss fertig gestellt. Die gewiss Monate zuvor entstandenen 1755 und 1758 entstandenen Sonaten wurden hiermit in Zusammenhang gebracht, obwohl ein Widmungsexemplar der Prinzessin nicht erhalten ist. (zitiert aus dem Vorwort von Peter Hauschild in der im Konzert verwendeten Notenausgabe der Wiener Urtext Edition)

Bei den insgesamt sechs Sonaten (1755 und 1758 entstanden) hat C.PE.Bach vollkommen auf die Verwendung des Pedals verzichtet. Eine alleinige Zuweisung für die Orgel kann dadurch in Frage gestellt werden, und eine Aufführung auf Cembalo oder den frühen Hammerklavieren ist durchaus denkbar. Die Quellenüberlieferung der Sonaten lässt zudem vermuten, dass Bach diese ausgewählten Stücke erst 1760 für die Prinzessin in einer Sammlung zusammengefasst hat.


 

 

Schlagzeug und Orgel
Samstag, den 2.April um 19.00 Uhr in der Petruskirche
„Bilder einer Ausstellung“

Albrecht Volz (Schlagzeug) - Roland Gäfgen (Orgel)

Edvard Grieg „Morgenstimmung aus der „Peer Gynt Suite“
(1843 - 1907) in einer Bearbeitung für Orgel von Christopher Eva

Keiko Abe “Dream of the Cherry Blossoms” für Mallets solo(* 1937)


Camille Saint-Saëns „Fantaisie” für Orgel solo
(1835 - 1921)

Paul Smadbeck “Rhythm Song” für Mallets solo
( )

Modest Mussorgskij „Bilder einer Ausstellung“
(1839 - 1881) u.a. in Bearbeitungen von Jean Gillou

Promenade
1. Gnomus
Promenade
2. Das alte Kastell
Promenade
3. Die Tuilerien
4. Byd³o (poln.: Ochsenkarren)
Promenade
5. Ballet der Küken in ihren Eierschalen
6. Samuel Goldenberg und Schmuyle
Promenade
7. Der Marktplatz von Limoges
8. Katakomben, römische Gräber
Promenade („Mit den Toten in einer toten Sprache“)
9. Die Hütte auf Hühnerfüßen
10. Das große Tor von Kiew

Ihre Spende hilft bei der Finanzierung dieses Konzertes - Vielen Dank


Popchor "Go(o)d News" in concert!

Wann? 19. März 2011, Beginn 19 Uhr
Wo? Ev. Petruskirche in Renningen

Was? Christliche Popularmusik in den verschiedensten
Stilrichtungen von Pop, Blues, Jazz bis Gospel aus deutschen und internationalen Quellen.
Unplugged und a cappella.

Wer? Go(o)d News, ein Chor des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg, Arbeitsstelle Musisch-kulturelle Bildung (MukuBi)

Leitung? Severine Henkel

Infos? www.mukubi.de


Konzert

Sonntag
27.Februar 2011
17.00 Uhr
Evang.Gemeindehaus Renningen
Martin-Luther-Straße
 
Adelheid Abt
(Violine)
Roland Gäfgen
(Klavier)
 
Eintritt frei - Ihre Spende unterstützt die Kantatenaufführungen an Ostern und Pfingsten
 
Adelheid Abt spielt schon viele Jahre als Konzertmeisterin bei
Konzerten der Kantorei im "Oratorien-Orchester der Renninger Petrus-
kirche". Dieser Duo-Abend stellt den Anfang eines weiteren künst-
lerischen Zusammenwirkens dar. Die ursprüngliche Heimat des
Kantors und Organisten Roland Gäfgen war immer schon das Klavier.
Mit einem weiteren Konzert am Klavier wird er mit den
"Goldberg-Variationen" von J.S.Bach am 29.Mai zu hören sein.
 
Der Erlös aus diesem Konzert soll bei der Finanzierung
der Kantatenaufführungen in Gottesdiensten helfen.
Ostersonntag 24.4. 2011 BWV 4 "Christ lag in Todesbanden"
Pfingstsonntag 12.6.2011 "Gloria" von A.Vivaldi
 
Pietro Locatelli (*1695 Bergamo - +1764 Amsterdam)
Sonate für Violine und Klavier Opus 6 Nr.5
Andante - Allegro - Aria und Variationen - Allegro
 
Ernest Bloch (1880 Genf - 1959 Portland/Oregon)
Baal Shem (Three Pictures of Chassidic Life)
to the memory of my mother
1. Vidui (contrition)
2. Nigun (Improvisation)
3. Simchas Torah (Rejoicing)
 
J.S.Bach (*Eisenach 1685 - +1750 Leipzig)
Sonate in c für Violine und Klavier BWV 1017
Largo - Allegro - Adagio - Allegro
 
Béla Bartók (1881 Nagyszentmiklos - 1945 New York)
Rumänische Volkstänze
transkripiert für Violine und Klavier von Zoltán Székely
I. Allegro moderato
II. Allegro
III. Andante
IV. Molto moderato
V. Allegro
VI. Allegro
 
„Klezmer”-Weisen
Klezmer-Musik ist die Folklore der osteuropäischen Juden. Der Begriff „Klezmer“ entstand aus zwei Worten: „semerl“ ist das hebräische Wort für das Lied, „keli“ bedeutet das Gefäß. „Klezmer“ ist also das „Gefäß des Liedes“. Klezmer will die Sprache der Seele erklingen lassen. Für einen Klezmer-Musiker geht es nicht darum, ein Lied zu spielen, er spricht es vielmehr. Bei manchen Menschen können die Gefühle der Seele sehr schnell wechseln, von Freude in Trauer umschwenken und umgekehrt. Und so liegt in den Klezmerstücken Fröhliches und Trauriges nah beisammen.
 
1. Lebendik un Freylekh: Melody (C)
2. Chernowitzer Bulgar: Melody (C)
3. Ani Ole Lirushlayim von Y.Hadar
4. Oriental Hora (freylekh): Melody

 

Impressum - - - Kontakt